Probleme bei der Darstellung des Newsletters? Dann klicken Sie hier für die Webansicht.

SEHR GEEHRTE KUNSTLIEBHABERINNEN UND KUNSTLIEBHABER,

ich möchte Sie noch einmal herzlich einladen zu meiner Ausstellung „Homland“ in der Galerie "TheRhineArt" auf dem Gelände des Katharinenhof Bonn-Bad Godesberg.

Parallel zu meiner Ausstellung wird morgen, Sonntag, den 10. Juni, im Skulpturenpark der Galerie der Skulpturenpreis 2018 vergeben.

Die Ausstellung „Homeland“ (zusammen mit Helle Rask-Crawford, Bildhauerin aus Dänemark) ist in der Galerie noch bis zum 30. Juni zu sehen.

Die Künstlerinnen sind morgen auch anwesend.

Wir freuen uns auf Sie am diesen sonnigen Sonntag ab 12 bis 19 Uhr.

 

 

 

 

 

DER KATHARINENHOF - DAMALS FORSTHAUS UND AUSFLUGSLOKAL

Der Katharinenhof liegt am Waldrand vom Kottenforst zu Bad Godesberg in einem Landschaftsschutzgebiet.

Um 1890/1900 als typisch rheinischer Fachwerkbau um eine Scheune von 1857 herum so konzipiert, dass ein Innenhof entsteht, den eine prachtvolle schattenspendende Kastanie krönt, ist der Katharinenhof sozusagen eines der Vermächtnisse des wohlhabenden Textilfabrikanten Ludwig Maximilian Freiherr von Rigal-Grunland.

Von ihm stammen auch die Rigal’sche Wiese in Bad Godesberg, die Rigal’sche Kapelle als erste Kirche für Evangelische in Godesberg und andere Bauwerke in diesem liebenswerten Städtchen.

Um den Katharinenhof herum wurde aufgeforstet, so, dass heute ein respektabler Baumbestand das Anwesen ziert.

Von 1920 bis 1941 war der Katharinenhof ein Ausflugslokal und als „Pfannkuchen-Haus“ ein beliebtes Ziel für Spaziergänger. In 1941 verpachtete die Stadt Bad Godesberg den Hof an Familie Schmitz, die nach dem 2. Weltkrieg als Inhaber vom „Seidenhaus Schmitz“ europaweit bekannt wurde. Witwe Schmitz starb hochbetagt 2010.

DER KATHARINENHOF - HEUTE EIN INNOVATIVER VERANSTALTUNGSORT

Die Stadt Bonn veräußerte den Katharinenhof im Sommer 2011 an Familie Beikircher, die den Katharinenhof wieder für die Öffentlichkeit zugänglich machen wollen.

Anne und Konrad Beikircher gründeten 2013 den Verein TheRhineArt e.V., der sich um Kunstausstellungen und Konzerte bemüht und mit TheRhinePrize einen Preis für Skulpturen in Höhe von € 2000,- auslobt.

Galerie TheRhineArt, Katharinenhof, Venner Straße 51, 53177 Bad Godesberg 

http://www.therhineart.de/cms/ oder http://www.therhineart.de/cms/?page_id=185  

Weitere Infos unter www.catharina-de-rijke.de

EU - DATENSCHUTZRICHTLINIE

Sehr geehrte Empfänger des Newsletters Catharina de Rijke,

Sie erhalten regelmäßig meinen Newsletter mit Informationen zu meinen Ausstellungstätigkeiten und Aktionen im In- und Ausland.

Aufgrund der neuen EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) ist es nunmehr erforderlich geworden, dass Sie mir Ihre Zustimmung vorliegt, wenn Sie unsere Rundschreiben weiterhin erhalten möchten.

Sie erhalten auch in Zukunft meine aktuellen Informationen, falls Sie Ihr Einverständnis nicht widerrufen.

Einen Widerruf richten Sie bitte jeder Zeit an: post@catharina-de-rijke.de.

Mit Eingang des Widerspruchs lösche ich Ihre E-Mail-Adresse aus dem Verteiler.

Ihre E-Mail-Adresse wird ausschließlich zum Versand des Newsletters genutzt. Ich gebe personenbezogenen Daten nicht an Dritte weiter.

Köln, im Juni 2018    

 

Ihre Catharina de Rijke

 

 

 

 

Möchten Sie keinen Newsletter mehr erhalten? Dann können Sie sich hier austragen.

Artstudio Catharina de Rijke
Carl-Leverkus-Str. 60
51373 Leverkusen

Fon: 02 14 / 84 05 46 4
Fax: 02 14 / 84 05 46 4
E-Mail: post@catharina-de-rijke.de
Internet: www.catharina-de-rijke.de